Buchtipps für Gesangspädagogen

Zum Einstieg ein Zitat vom Klappentext des ersten Buchtipps:

„Kann man durch das Lesen eines Buchs Singen lernen? Nein! Man kann aber durch die Kenntnis der Bausteine des Gesangsunterrichts die Effizienz bei der Vermittlung wie bei der Wissensbildung deutlich verbessern.“

Jan Hammer

Hier finden Sie daher eine – noch sehr kurze – unabgeschlossene Literaturliste zum Thema Gesang und Stimme. Zuletzt bearbeitet am 26. August 2014.
(mehr …)

Willkommen beim singblog

Schön, dass ihr hergefunden habt!

An dieser Stelle veröffentliche Artikel zu pädagogischen und didaktischen Fragestellungen des Singens.

Der singblog soll für alle Interessierten eine Plattform bieten …

  1. sich zu informieren
  2. sich konstruktiv auszutauschen
  3. dabei sein eigenes Handeln zu reflektieren und
  4. im besten Fall neue Impulse für die eigene Praxis zu erhalten.

Viel Spaß,
Marcel Estermann

Schon gewusst? Vibrationen am Brustkorb

Je größer der Anteil des Grundtons im gesungenen Ton ist, desto stärker kann man die Schwingung am Brustkorb spüren. Bei etwa 180 Hz – also zwischen f0 und ges0 – können diese Vibrationen am Brustkorb während des Singens am deutlichsten gespürt werden.

Quelle: Sundberg, J. (1987): The science of the singing voice. S. 161 f.